Jugend & Nachwuchsleistungssport

Rund 200 Spielerinnen und Spieler, 16 Auswahlteams, vier Spielhallen, 16 Schiedsrichterinnen und Schiedsrichter plus vier Schiedsrichter-Coaches, 32 Personen für das Kampfgericht, 40 Spiele und ganz viele Eltern, Trainerinnen und Trainer und Basketballfans auf den Tribünen ... das sind die nackten Zahlen des Bundesjugendlagers 2019 in Heidelberg. Mit am Start sind die beiden Teams des WBV.

Seit Freitag laufen dort die Spiele der Landesauswahlen gegeneinander. Einmal mehr stehen dabei weniger die Ergebnisse im Vordergrund als vielmehr die Präsentation der Youngster, die sich voller Aufregung den beobachtenden Bundestrainern präsentieren. „Vor allem für die Zielpositionen 1, 2, 3 und 4 haben wir im Vorfeld des BJL schon einige sehr interessante Talente ausgemacht. Besonders in der Athletik und in den körperlichen Voraussetzungen bringen einige ein sehr gutes Rüstzeug mit. Beim BJL wird es nun vor allem darum gehen, die Spielfähigkeit der Talente einzuschätzen. Bei den Spielern der Position 5 werden wir sehr genau hinschauen, wem wir das größte Entwicklungspotential zutrauen – hier ist die Fülle von Spielern nicht ganz so groß", sagt beispielsweise der U16-Bundestrainer der Jungen, Fabian Villmeter.

Ähnlich sieht es bei den Mädchen aus. „Dieser Jahrgang hat unfassbar viel Potenzial. Allerdings sind alle Spielerinnen noch am Anfang, weshalb eine derzeitige Einschätzung schwierig ist. Wir haben sehr viele gute Guards, die Pick’n’Roll und 1-gegen-1-Situationen effektiv lösen können. Wir haben aber auch auf der 3 und 4 ein paar große, bewegliche Forwards, die wissen wie sie ihre Missmatches ausnutzen können", so Stefan Mienack, für den weiblichen Nachwuchs zuständiger Bundestrainer.

Hier die aktuellen Ergebnisse der WBV Teams.

WBV Jungen U15
SG Nord - WBV 45:60
WBV - MDA 79:43
WBV - BLN/BRA 65:47
WBV - SG Südwest 50:45



WBV Mädchen U16
BLN/BRA - WBV 59:65
WBV - SG SW 59:50
Team Nord - WBV 37:60
WBV - Niedersachsen/Bremen 46:41


Am Sonntag, 6. Oktober 2019, geht das Bundesjugendlager mit der Bekanntgabe der gesichteten Spielerinnen und Spieler zu Ende. Dabei stehen beide WBV-Teams im Finale. Der weibliche Kader spielt um 13:30 Uhr gegen Hessen und der männliche Kader spielt um 15 Uhr gegen die Auswahl aus Niedersachsen/Bremen um Platz 1.

Sie möchten sich die Spiele in Heidelberg live vor Ort anschauen? Dann finden Sie hier den Spielplan: Spielplan Bundesjugendlager 2019.

Sie möchten sich von zuhause aus über die Teams und Spielerinnen und Spieler informieren? Dann werfen Sie einen Blick auf die Teams mit Kadern und Fotos.

Sie interessieren sich für die Ergebnisse beim BJL 2019? Dann sind Sie hier richtig.

Sie möchten ein paar bewegte Bilder vom BJL 2019 sehen? Dann schauen Sie ab dem späteren Montag bei DBB-TV vorbei.